87 Orbits

Installation für Draussenstadt 2021
Ort: Grunewald, Nähe Schildhornweg
Zeitraum: Mai 2021
Material: Holz, Spiegelfolie, Größe: ca 500 qm, Objekthöhe: 90 cm

Für „87 ORbits“ sollen über den gesamten Monat Mai im Grunewald in der Nähe des
Lokals Waldmeister direkt „im Grünen“ in einer Ausdehnung von insgesamt etwa 500qm 87 runde spiegelnde Tisch-ähnliche Objekte aufgestellt werden, die wie schwebende „Inseln“ anmuten.
Material: leichtes Holz, Scheibendurchmesser der Flächen 10 Stck à 20, 20 Stck à 30 und 57 Stck à 40 cm. Die Objekte besitzen unterhalb der Platte jeweils ein angespitztes “Bein“, das wie ein Zaunpfahl direkt in den Waldboden gesteckt werden kann und dafür jeweils eher unregelmäßig ausserhalb vom Zentrum der Platten angebracht wird. Die Flächen werden alle mit echter Spiegelfolie bezogen. Die Anordung erfolgt eher intuitiv und wird von der vorhandenen Vegatation mitbestimmt und ähnelt dadurch einer natürlichen Streuung. Die Oberflächen reflektieren das Sonnenlicht und Details der unmittelbaren Umgebung und erzeugen so ein großes sich ständig wandelndes „flirrendes“ Ornament.

An diesen in üblicher Sitzhöhe/90 cm gefertigten Objekten soll zu einer gesonderten Aktion/Veranstaltung jeweils eine Person pro Objekt Platz nehmen können und speisen. Es wird hierbei in Kooperation mit der Gastronomieküche ein einheitliches vegetarisches Mahl angeboten. Mit den anderen Gästen hat man ausreichend Blickkontakt im pandemiebedingt vorgeschriebenen Abstand. Die Arbeit nimmt neben ihrer poetischen Anmutung damit auch Bezug auf den Verlust echter größerer Zusammenkünfte während Pandemiezeiten bzw. thematisiert die dadurch bedingt starke „Vereinzelung“ von Individuen und die unabdingbare Auseinandersetzung mit einzig sich selbst (im Spiegel). Gleichzeitig suggeriert die Installation im ganzen Mai aber auch Freiraum und „Öffnung“.
Nach der Eröffungsveranstaltung Anfang Mai laden wir dann zu dieser großen oben beschriebenen Performance in der 3. Mai-Woche weitere Kunstinteressierte, Menschen aus den Nachbarschaften am Grunewald wie auch Stammgäste des Waldmeister ein.

Während der übrigen Wochen bilden die runden Spiegelelemente im vorbeigehen eines Spaziergangs eine Vielzahl von interessanten Bildformationen als flirrendendes Wechselspiel von Sonne, Licht und der erstarkenden Vegetation im Mai.

Bild- und Filmaufnahmen über eine Drohne sollen neben üblichen Bildmaterial zur Dokumentation der Installation und Performance eingesetzt werden